Lochhausener Singkreis - Evangelischer Kirchenchor im Evang. Gemeindezentrum Bartimäus, München Lochhausen - über Chor, Gemeinde und Gemeindezentrum

 

Inhalt

Der Chor und Kinderchor

Termine

Aus unserer Gemeinde in Lochhausen

Regelmäßige Veranstaltungen der Evang. Gemeinde in Lochhausen

Anreise nach Lochhausen mit Bahn, Bus und Auto

Kleine Chronik der Gemeinde in Lochhausen und des Evangel. Gemeindezentrum Bartimäus

Links zur Chormusik und zu Lochhausen

Archiv mit früheren Terminen

Kontakt

Letzte Aktualisierung: 15.03.2015

 

Logo des Lochhausener Singkreises seit 1982

 

 

 

Evangelischer Kirchenchor im Evangelischen Gemeindezentrum Bartimäus,  

München-Lochhausen

 

 

 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2015

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“

Römer 15,7

 

Von nebenstehendem  Kanon der Jahreslosung 2006 auf deutsch und kisuahili

 

„Gott spricht: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht“

 

(Josua 1, 5b)

 

gibt es hier eine Hörprobe.

 

 

Seit der Konfirmation 1981 besteht dieser gemischte Chor mit über 30 Sängerinnen und Sängern unter ehrenamtlicher Leitung von Dieter Birmann. Wichtig ist uns die Freude am gemeinsamen Singen vierstimmiger Chorsätze (Choräle, Motetten, aber auch Gospel und Neue geistliche Lieder mit Instrumentalbegleitung), als Beiträge zu Gottesdiensten, Veranstaltungen der Gemeinde, zur Konfirmation und Lochhausener Abendmusik und auch als Geburtstagsständchen. Gepflegt wird die Aufführung mit ehrenamtlichen Instrumentalisten und Solisten von kleineren, meist unbekannten Werken der Klassik und einer ökumenischen Taizé-Meditation.

Wir suchen noch Sängerinnen und Sänger jeder Stimmlage und laden Sie herzlich zum Mitsingen ein. Bringen Sie doch gleich Ihren Partner - oder ihr Instrument - mit!

 

Proben im GZ Bartimäus, Giggenbacherstr. 20, nach Probenplan,
München-Lochhausen, 3 Minuten vom S-Bahnhof Lochhausen (S4) entfernt;
Eine Beschreibung zur Anfahrt mit S-Bahn, Bus oder Auto auf dieser Seite unter Anreise

Termin: alle zwei Wochen donnerstags 19.30 bis 21.30 Uhr,

Kontakt: Tel. 089 / 8641289, ich freue mich über ein persönliches Gespräch oder über eine e-mail, siehe Kontakt

Dieter Birmann, Chorleiter

 

Lochhausener Kinderchor

Wir suchen Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren, die Freude am Singen haben oder gewinnen wollen.
Proben sind donnerstags 16:00 Uhr bis 16:45 wöchentlich in der Schulzeit im Ev. Gemeindezentrum Bartimäus, München-Lochhausen, Giggenbacherstr. 20, 3 Minuten vom S-Bahnhof Lochhausen (S3) entfernt.

Mit flotten Melodien, schwungvollen Liedern und Instrumentalbegleitung und viel Begeisterung werden Gottesdienste bereichert z.B. zum Erntedankfest, Sonntag Kantate, Partnerschafts-Sonntag und zur „Jungen Musik“.

Link zur Seite der Himmelfahrtskirche

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Termine 2015

Kammermusik in Bartimäus

Die kammermusikalischen Veranstaltungen im Gemeindezentrum Bartimäus werden erweitert und künftig unter den Rahmen „Kammermusik in Bartimäus“, die Dieter Birmann 2014 ins Leben gerufen hat geführt. Der helle, warme Kirchenraum in angenehmer  Größe bietet beste Voraussetzungen für Darbietungen, die von Gruppen der Gemeinde oder Musikern, die sich bereits für die Gemeinde kirchenmusikalisch einbringen, gestaltet werden.

Die Veranstaltungen der Reihe „Kammermusik in Bartimäus“ sind mit *) gekennzeichnet.

Sonntag, 11. Januar 2015 10:00 Einführung von Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl in der Himmelfahrtskirche Pasing, Marschnerstr.; Chorbeitrag des Lochhausener Singkreises

Sonntag, 18. Januar 2015 10:00 Gottesdienst (Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl, ihr erster in Lochhausen), mit dem  Lochhausener Singkreis

Sonntag, 1. Februar 2015 10:00 Uhr Partnerschafts-Sonntag Tansania in der Himmelfahrtskirche Pasing (Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl), Lochhausener Singkreis und Lochhausener Kinderchor mit Instrumentalensemble, Leitung: Dieter Birmann; Afrikanische Trommelmusik mit Tola Sholana; anschließend Programm im Gemeindehaus mit Vortrag, Trommelmusik, Verkauf von Fair Handelwaren, afrikanische Speisen, Basteln für Kinder, Fotoausstellung mit Bildern aus den Partnergemeinden Partnergemeinden

 Abendmahl: Njooni!  Nyote mnakaribishw -  Kommt! Ihr seid alle eingeladen

 

Freitag 6. März 2015 19:30 Uhr Weltgebetstag der Frauen - ein Ökumenischer Gottesdienst; (Vorbereitungsteam) Bahamas - Begreift ihr meine Liebe? Projektchor zusammen mit Lochhausener Singkreis-Sängerinnen und Ensemble, Ltg Dieter Birmann; anschließend gemeinsam feiern - Verkauf fair-gehandelter Waren. Es laden ein: Kath. Pfarrei St. Michael, Evang. Gemeinde in Lochhausen

 

 

 

Freitag 13. März 2015 21:00 Uhr Taizégesänge aus dem Gotteslob – eine ökumenische Meditation; Pfarrkirche St. Michael Lochhausen, Schussenriederstr. 6

Die wunderbaren vierstimmigen Gesänge der ökumenischen Communauté de Taizé, werden begleitet vom Lochhausener Singkreis und einem zehn Instrumente umfassenden Ensemble unter Leitung von Dieter Birmann. Sie verbinden sich mit besinnlichen Texten und Gebeten der Sprecherinnen Gabriele Beck (Textauswahl) und Ingrid Wegrampf zu einer abendlichen Meditation. Zum hören, beten und mitsingen der Gesänge laden seit 2003 einmal im Jahr die Gemeinden des Evangelischen Gemeindezentrum Bartimäus und der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Lochhausen gemeinsam herzlich ein, nachdem erste Gottesdienste mit Taizé-Gesängen 1998 und 1999 im Gemeindezentrum mit großem Anklang gefeiert worden waren. In diesem Jahr werden die Gesänge aus dem Gotteslob ausgewählt – eine ergänzende Einführung in das neue Gesangbuch und umweltfreundlicher Verzicht auf Liedblätter. Ab 20:00 Uhr besteht die Möglichkeit, bereits vorweg die vierstimmigen Sätze mitzusingen.

 Das Taizé-Ensemble in St. Michael, Lochhausen; Foto: D. Birmann

3. bis 7. Juni 2015  35. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Stuttgart

Teilnahme von Mitgliedern des Lochhausener Singkreises als Mitwirkende.

 

Samstag 21. März 2015 11:00 Uhr Taufe von Benedikt Alexander
(
Dr. Jure Zirdum) in St. Michael Lochhausen, mit dem Lochhausener Kinderchor und Ensemble

 

Oster-Sonntag, 5. April 5:30 Osternacht (Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl und Prädikant Dr. Manfred Richter), Chormusik zur Osternacht mit dem Lochhausener Singkreis; anschließend Osterfrühstück, dafür Anmeldung

 Osternacht; Foto: D. Birmann 2007

 

Sonntag, 19. April 2015 9:00 Andacht (Gabriele Beck) oder Messe beim Probenwochenende des Lochhausener Singkreises im Franziskanerinnen-Kloster Dilllingen

 

Freitag, 24. April 2015 17:00 Uhr JUNGE MUSIK *)
Das Evangelische Gemeindezentrum Bartimäus bietet Kindern und Jugendlichen Raum zum Singen, Tanzen und Musizieren; u.a. mit dem Lochhausener Kinderchor; Verwandte und Zuhörer sind herzlich eingeladen; Organisation und Anmeldung: Dieter Birmann

 

Sonntag 3. Mai 2015 9:30 Gottesdienst zum Sonntag Kantate (Prädikant Dr. Manfred Richter) Chormusik mit dem Lochhausener Singkreis

 

Freitag 15. Mai 2015 19:30 Uhr Salonmusik der 20er Jahre*); Das Salonensemble „Csárdásparadies“ hatte schon letztes Jahr begeistert und bringt wieder Salonmusik, Swing- Jazz- und Tanzstandards. Auf der Website finden Sie mehr Informationen.

 

 

Samstag, 16. Mai 10:00 Konfirmation (Pfarrer Hans-Martin Köbler), Chormusik zur Konfirmation in der Himmelfahrtskirche Pasing mit dem Lochhausener Singkreis

 

Sonntag, 17. Mai 2015 9:30 Gottesdienst (Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl) mit dem Lochhausener Kinderchor und Ensemble

 
Freitag 10. Juli 2015 19:30 Uhr Meine Kunst lasse ich nicht liegen“*) Barbara Wagner, Flöte, und Anna Sutyagin, Klavier, spielen Werke von Komponistinnen aus drei Jahrhunderten. 

„Meine Kunst lasse ich nicht liegen“ ist ein Kammerkonzert für Flöte und Klavier mit Werken von Komponistinnen aus drei Jahrhunderten. Die Künstlerinnen Anna Sutyagina (Klavier) und Barbara Wagner (Flöte) wollen an diesem Abend von der Musikwelt häufig übersehene Werke der Musikgeschichte zur Aufführung bringen und die Kunst von Komponistinnen in den Vordergrund stellen, deren Namen in der allgemeinen Öffentlichkeit meist unbekannt sind. Wie der Titel andeutet, hatten Komponistinnen in der Musikgeschichte einen schweren Stand, da sie ihre künstlerischen Fähigkeiten meist gegen den Widerstand ihrer Ehemänner, sowie gegen gesellschaftliche Konventionen hart erkämpfen und durchsetzen mussten. Dass ihr Einsatz um künstlerische Identität nicht nur ein persönlicher Gewinn für sie selber, sondern auch für die gesamte Musikgeschichte war, werden die hervorragenden Kompositionen dieses Abends zeigen.

Seit 2002 ist Barbara Wagner freiberuflich als Flötistin und Seidenmalerin tätig. Sie ist Mitglied in verschiedenen Projektorchestern, Ensembles (z.B. Ensemble Varie, sowie einem Bläserquintett), und bestreitet einen großen Teil iher musikalischen Aktivität in der Kirchenmusik. 

Anna Sutyagina hat 2009 ihren Musikalischen Salon gegründet, dessen Zielsetzung die Verbindung von verschiedenen künstlerischen Disziplinen unter dem Thema »Suche nach alten und neuen Schönheitsidealen« ist. Anna Sutyaginas Musikalischer Salon findet zweimal pro Jahr im Steinway-Haus München statt.

 

Feriensingen - Informationen unter "Kontakt"

 

Sonntag, 4. Oktober 2015 10:30 Festgottesdienst „50 Jahre Gemeindezentrum Bartimäus“ (Dekan Dr. Christoph Jahnel und Pfarrerin Sarah Fischer-Röhrl) mit dem Lochhausener Singkreis und Ensemble

Samstag, 14. November 2015 19:30 Uhr 32. Lochhausener Abendmusik*) von Klassik bis Jazz; u.a. mit dem Lochhausener Singkreis

 

Aus unserer Gemeinde

Unsere Nächsten in der Ferne - Bericht von unseren drei Partnergemeinden in Tansania 1999

Partnerschaft mit unseren drei Partnergemeinden im Hochland Süd-Tansanias besteht nicht nur aus einem Gottesdienst im Jahr und dem Versand von Kleidersäcken, dazu gehört auch die Begegnung mit den Menschen. Wir, eine fünfköpfige Reisegruppe des Dekanats München-West, machten uns im August 1999 auf den weiten Weg: Eine Nacht im Flugzeug bis Darressalam und eine weitere im Liegewagen der legendären Tazara, ein 20-Stunden-Rap der Stoßlücken. Wie nahe uns die Christen dort sind, spürten wir nicht nur beim herzlichen Empfang am Bahnhof, sondern auch bei allen Besuchen in den Gemeinden, bei der überaus gastfreundlichen Aufnahme in den Familien und besonders beim Abschiednehmen.

Singen war ein Brücken bauendes Element, sowohl unser mehrstimmiges Singen als auch das der vielen, begeistert und begeisternd singenden Chöre - es gibt mindestens drei in einer Gemeinde! Eine schwache und trotzdem nützliche Stütze war unser Grundwortschatz der Landessprache Kisuahili, den wir uns in einem einjährigen Kurs erworben hatten. Und Basis ist der gemeinsame Glaube.

Jeder Tag war mit Programm voll ausgefüllt: Besuche von Gemeinden der Partner-Diözese, von Krankenhäusern, Krankenstationen, Schulen, Waisenhaus und Projekten. Wertvoll waren die Gespräche mit Gruppen (z. B. Kirchenvorstände, Frauen, Jugend, Ärzte, Lehrerinnen, Chorleiter, Seelsorger), die uns gestellten Fragen und geäußerten Probleme und Sorgen.

Unsere drei Gemeinden sind rein landwirtschaftlich geprägt; durch fehlenden Absatzmarkt für Tee und die Auswirkungen des El Niño ist die wirtschaftliche Lage sehr schlecht. Selbstversorgung ist aber möglich. Die Gemeinden müssen nicht nur ihre Kirchen und gemeindlichen Einrichtungen bauen und unterhalten, sondern seit diesem Jahr auch noch das Gehalt des Pfarrers aufbringen. Und doch: In den Gottesdiensten wird mit Freude gesungen, mit Inbrunst gebetet, mit Feuereifer gepredigt und aufopfernd gespendet. Alle drei Partnergemeinden betonten, wie wichtig die gebrauchten Kleider sind, als Gabe für die Armen und als Finanzierungshilfe durch Verkauf an Gemeindeglieder. Durch Kleiderspenden, aber auch Geldspenden für deren Transport und zur Unterstützung von Gemeindeprojekten können Sie helfen.

Die anstrengende, vierwöchige Reise brachte uns besseren Einblick in die wirtschaftliche Lage, mehr Verständnis für die Probleme und die dortige Kultur und die daraus erwachsene andere Art der christlichen Gemeinschaft. Wir haben einen ausführlichen Bericht verfasst und sind gerne bereit, in Sprengeln, Gruppen und Kreisen und beim Partnerschaftsgottesdienst davon mit Dias und Musikbeispielen zu erzählen.   [Ingrid und Dieter Birmann] 

 

                                

Die Vorsängerin des Jugendchors in Ngamanga    Singende und tanzende Chorsänger empfangen uns in Mwakaleli

(Fotos: D.Birmann 1999)

 

Ein ausführlicher Bericht über unsere drei Partnergemeinden mit vielen Fotos liegt in gedruckter Form vor und kann auf Anfrage zugestellt werden.

 

50 Jahre Vikariat Lochhausen

Nachdem das erste Vikariat der Pasinger Gemeinde am 15.4.1936 nach Herrsching verlegt worden war, wurde am 1.2.1951 wiederum ein Stadtvikariat mit Sitz in Lochhausen errichtet, da die Anzahl der Gemeindeglieder nach dem Zweiten Weltkrieg stark zugenommen hatte. Aufgabe der Pasinger Vikare (heute Pfarrer z.A.) ist u.a. die Betreuung der Gemeindeglieder in dem Münchener Stadtteil Lochhausen/Langwied (heute Stadtbezirk 22 Aubing-Lochhausen-Langwied). Die erste Stelle wurde von Pfarrer Pflug versehen. Da die Vikarstelle alle drei bis vier Jahre neu besetzt wurde, musste sich die Gemeinde häufig an einen neuen Seelsorger gewöhnen und Zeiten der Vakanz mit Engagement bestehen. Die nachstehende Liste der Vikare (später Pfarrer z.A.) in Lochhausen soll Ehrung sein und viele gute Erinnerungen wachhalten.

 

Karl Pflug (†)

1950 bis 1954

Otfried Vanhoefer (†)

1954 bis 1958

 

Dr. Friedrich Wilhelm Künneth (†)

1958 bis 1960

Ludwig Noske

1960 bis 1965

Helmut Breit

1965 bis 1968

Hartmut Philippi

1968 bis 1972

Axel Melcher

1972 bis 1976

Norbert Greim

1976 bis 1979

Hanna Wirth

1980 bis 1984

Hartmut Brunner

1985 bis 1989

Thomas Schramm

1990 bis 1994

Heike Immel

1994 bis 2001

 

Karen Lesser-Wintges 

2002 bis 2005

 

Vertretung durch Hildegard Hövelmann

2005 bis 2014

Sarah Fischer-Röhrl

ab 2015

 

Die Geschichte der Gemeinde kann man in der Chronik  [1] nachlesen

                                                 Dieter Birmann

Zurück zum Seitenbeginn

Regelmäßige Veranstaltungen der Gemeinde

Evangelisch-Lutherisches Gemeindezentrum Bartimäus

81249 München-Lochhausen, Giggenbacherstr. 20

Sonntag 9:30 Gottesdienst in der Regel erster und dritter Sonntag im Monat;
am 1. Sonntag des Monats anschließend Kirchenkaffee/-tee, am 3. Sonntag mit Abendmahl


Montag 20.00  Laienchor „midlife-Voices“ (Rainer Diener, 146145)

Dienstag 19:00 Arbeitskreis Langwied-Lochhausen historisch (Barbara Kuhn 8114168), letzter Dienstag im Monat
Mittwoch 19:15 bis 21:15 Volkstanz (Daniel Veitinger, 8644393)
Mittwoch 19:45 halbjährlich Ökumenisches Treffen des Pfarrgemeinderats St. Michael und des Mitarbeiterkreises Lochhausen
       (Pfarrer Abraham, 8913630 und nn)
Mittwoch 19:30 Mitarbeiterkreis, vierteljährlich

Mittwoch 16:30 bis 17:30 Ökumenische Kindergruppe Lochhausen in der Schulzeit (Leonie Tremmel 863 79733, Teresa Haselmayr, Leopold und Ludwig Schaub)

Donnerstag 16:00 bis 16:45 in der Schulzeit  Lochhausener Kinderchor (Dieter Birmann, 864 1289)
Donnerstag 19:30 bis 21:30 14-tägig Lochhausener Singkreis (Dieter Birmann, 8641289)
Donnerstag 19:30 14-tägig Frauenkreis Lochhausen (Ingrid Birmann, 8641289)

Zurück zum Seitenbeginn

 

Anreise nach Lochhausen zum Evangel. Gemeindezentrum Bartimäus

 

 mit Google Maps finden Sie das Gemeindezentrum Bartimäus, wenn Sie hier anklicken.

 

Anfahrt mit der S-Bahn von der Innenstadt / Pasing

10- und 20-Minuten-Takt; ab Hauptbahnhof bzw. ab einer Haltestelle der S-Bahn-Stammstrecke und ab Pasing mit der   Richtung Mammendorf bzw. Maisach fahren (1 Einzelfahrt 2,50 €, 2 Streifen mit einer Streifenkarte 2,40 € ); an der Station „Lochhausen“ aussteigen, diese durch die Fußgängerunterführung in Fahrtrichtung rechts verlassen (siehe  Umgebungsplan  Lochhausen des MVV), über die Fußgängerampel, dann rechts auf der Lochhausener Str. ca 30 m bis zur Keltenaffer Str., dort einbiegen und gleich rechts in die Giggenbacherstr.

 

Anfahrt mit dem Bus von Pasing/Aubing oder Puchheim/Gröbenzell

von Moosach, Pasing, Aubing mit dem Stadtbus 161 Richtung Eichelhäherstr. bis zur Haltestelle „Lochhausen Bahnhof“, die Fußgängerunterführung des S-Bahnhofs benutzen, der weitere Weg ist oben beschrieben.

von Puchheim Nord über Gröbenzell mit dem Regionalbus 830 zur Haltestelle „Lochhausen Bahnhof“, über die Fußgängerampel, dann wie oben

 

Anfahrt mit dem Auto von Pasing

von Pasing am schnellsten über die Pippingerstr., Menzinger Kreisel auf die A8, am Autobahnkreuz München-West auf die Richtung A99 Lindau / CH.

Die nächste Ausfahrt (Anschluss-Stelle 7) München-Lochhausen; an der Ampel rechts abbiegen Richtung M-Lochhausen - Gröbenzell, nach 900 m auf der Lochhausener Str. kurz vor dem S-Bahnhof Lochhausen mit Fußgängerampel rechts ab in die Keltenaffer Str. und gleich wieder rechts in die Giggenbacherstr.

 

Anfahrt mit dem Auto von der A99 oder A8 (Stuttgart)

* von Norden auf der A99 im Tunnel vor dem Autobahndreieck München-Allach  links halten Richtung A99 Lindau / CH   Kreuz München-West; an diesem geradeaus, aber rechts haltend bis zur nächsten Ausfahrt (Anschluss-Stelle 7) München-Lochhausen

* von der A8 aus Stuttgart/Augsburg kommend – am Kreuz München-West auf die A99 ebenfalls Richtung Lindaubis zur nächsten Ausfahrt (7) München-Lochhausen,

* von Süden auf der A99  nach dem am 18.2.06 eröffneten Aubinger Tunnel Ausfahrt (7) München-Lochhausen  A99 von Süden: Ausfahrt (7) M.-Lochhausen

 

An der Ausfahrt M-Lochhausen der A99 an der Ampel abbiegen Richtung M-Lochhausen - Gröbenzell, nach 900 m auf der Lochhausener Str. kurz vor dem S-Bahnhof Lochhausen mit Fußgängerampel rechts ab in die Keltenaffer Str. und gleich wieder rechts in die Giggenbacherstr.

 

Auskunft über Verbindungen innerhalb des Münchener Verkehrsverbundes MVV

 

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Kleine Chronik der Gemeinde in Lochhausen und des Evangelisch-Lutherischen Gemeindezentrum Bartimäus

Bartimäus - wer war das? Das Evangelium erzählt von einem Mann dieses Namens, den Jesus von seiner Blindheit heilte und der daraufhin Nachfolger Jesu wurde (Markus 10, 46f). Sein Erlebnis damals soll uns heute helfen, auch uns die Augen öffnen zu lassen für die Liebe Gottes, aber auch in der Nachfolge Jesu Licht, d. h. Zuversicht, Freude, Vertrauen zu spenden.

Gemeindeleben - Im Veranstaltungskalender, der im Schaukasten aushängt und im Gemeindezentrum ausliegt, werden die Gottesdienste, die gemeinsamen Feste (Waldweihnacht, Osternacht, ökumenische Pfingstvigil, Gemeindefest, Familiengottesdienste, Abendmusik) und die Veranstaltungen der Gruppen der Gemeinde angekündigt. siehe: Regelmäßige Veranstaltungen

Das Gebäude des Gemeindezentrums umfasst einen Saal für knapp 100 Personen, "Konfirmandenraum", neu ausgebauten Jugendkeller, neu renovierte Teeküche und Pfarrwohnung.

 

 

Das Evangelische Gemeindezentrum Bartimäus in München-Lochhausen (Foto: D.Birmann)

 

Aus der Geschichte des Evangelisch-Lutherischen Gemeindezentrum Bartimäus

In Lochhausen fand bereits nach dem Ersten Weltkrieg zunächst in der Wohnung des damaligen Ziegeleibesitzers Nikolaus, dann im alten Lochhausener Schulhaus Christenlehre statt. Durch die Ereignisse und Folgen des Zweiten Weltkrieges war die Evangelische Gemeinde in Lochhausen und Langwied stark angewachsen. Regelmäßige Gottesdienste fanden im Speisesaal des Kinderheimes der Inneren Mission, Ranertstr. 1, statt, später in einer Baracke neben dem Kinderheim. Diese wurde im Sommer 1959 mit bewundernswerter Baubegeisterung in Eigenleistung, zum größten Teil mit gespendetem Baumaterial, zu einer Notkirche erweitert. Zwei Jahre später musste sie aber wegen einer Straßenverbreiterung abgerissen werden, so dass die Gottesdienste wieder im Kinderheim gefeiert wurden.

Mit großem Engagement ging die Gemeinde daran, ein Grundstück für einen eigenen Versammlungsraum zu finden, diesen zu planen und zu errichten. Am 11. Oktober 1964 wurde der Grundstein für das Gemeindehaus an der Giggenbacherstr. 20 gelegt, und bereits ein Jahr später, am 3. Oktober 1965, wurde es festlich eingeweiht. Dass das Gemeindezentrum von Leben erfüllt ist, zeigen die vielen Gruppen und Veranstaltungen.

Der freistehende Glockenturm trägt die älteste Glocke einer Münchner evangelischen Kirche. Sie stammt aus dem Geläut der alten Matthäuskirche und wurde 1830 V(on) N(icolaus) RE(nault) aus Lothringen gegossen.

Noch häufiger als an einen neuen Versammlungsort musste sich die Gemeinde an einen neuen Seelsorger gewöhnen, da zu Lochhausen/Langwied als Sprengel der Himmelfahrtskirche in Pasing eine Vikarstelle (heute: Vertretung der durch eine Pfarrerin) gehörte, die alle drei bis vier Jahre neu besetzt werden musste. Viele aus der Gemeinde erinnern sich noch an die damaligen Vikare bzw. Pfarrer z.A. Karl Pflug (†), Otfried Vanhoefer (†), Dr. Friedrich Wilhelm Künneth, Ludwig Noske, Helmut Breit, Hartmut Philippi, Axel Melcher, Norbert Greim, Frau Hanna Wirth, Hartmut Brunner, Thomas Schramm und Frau Heike Immel und. Karen Lesser-Wintges. Zur Zeit ist Pfarrerin Hildegard Hövelmann Seelsorgerin in Lochhausen.

Siebzehn Jahre war das Gemeindehaus ohne Namen - scherzhaft "St. Giggenbach" genannt -, bis am 10. Oktober 1982 die Gemeinde und fast alle ehemaligen Vikare in einem großen Fest die Namensgebung "Evangelisch-Lutherisches Gemeindezentrum Bartimäus" feiern konnten. In der Festschrift mit vielen Fotos und Zeichnungen kann man die Geschichte der Gemeinde und des Gemeindezentrums nachlesen [1]. Am 16./17. Juli 2005 feierte die Gemeinde in Lochhausen das 40-jährige Jubiläum.

Dieter Birmann

[1] Birmann, Dieter: EVANGELISCH-LUTHERISCHES GEMEINDEZENTRUM BARTIMÄUS in München-Lochhausen - Gemeindegeschichte und Lochhausener Singkreis - ; Festschrift anläßlich der Namensgebung am 10. Oktober 1982 und Ergänzung der Festschrift anläßlich des Jubiläums "20 Jahre Lochhausener Singkreis" am 12. Mai 2001; zweite Auflage; erhältlich im Gemeindezentrum

Zurück zum Seitenbeginn

Links

"Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.

Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Home page angebrachten Links."

Die Himmelfahrtskirche in München-Pasing hat nun auch eine http://www.himmelfahrtskirche-pasing.de/  mit Informationen über Termine, Gruppen und Kreise

Hier finden Sie die Seite der benachbarten Evang.  Adventskirchein Aubing

Internetauftritt der benachbarten Kath. Pfarrgemeinde St. Michael in Lochhausen und eine  Kirchenbeschreibung von WIKI

 Der Akademische Gesangverein  München, mit den Musengruppen: Großer Chor, symphonisches Orchester, Theatergruppe

Die Internet-Seite der Evangelischen Kirchenmusik in Bayern Süd finden Sie unter "soli deo (gloria)", auf der Veranstaltungen angezeigt werden nach unterschiedlichen Suchkriterien wie Region, Ort, Datum und Art der Kirchenmusik (z.T. auch die des Singkreises!)

Geschichte und Gesänge der  Communauté de Taizé, auch Noten

Landesverband der Kirchenchöre in Bayern Kirchenchorverband  in Nürnberg mit Chorbibliothek, Fortbildungsangeboten, weitere links in Überarbeitung

Empfehlen kann ich das Notenschreibprogramm  http://musescore.org/ http://s.musescore.org/about/images/musescore-mu-whitebg-l.png

Die Seite unseres Chor-Chronisten Roland Goller: Oper in Europa - Aktuelles und Geschichtliches, Spielpläne, eine Auswahl von Radioübertragungen, Beiträge zu 400 Jahren Oper, zu Komponisten, Künstlern und Opernhäusern werden Sie hier finden. Reisevorschläge und Hinweise auf musikalische Raritäten ergänzen das Thema Oper für Oper, Ballett, Konzert, Rundfunkauswahl    www.euro-opera.de

 

 mit Google Maps finden Sie jeden Ort mit Straße, hier wird das Gemeindezentrum angezeigt

Virtual Earth bietet hier sogar Ansichten auf das Gemeindezentrum aus der Vogelperspektive

Lageplan des S-Bahnhofs in Lochhausen siehe „Anreise“ auf dieser web-Seite

Stadtteilseite der Stadt München: Aubing - Lochhausen - Langwied des Bezirksausschuss BA22

 

Kirchentage

3. bis 7. Juni 2015  35. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Stuttgart

 

Zurück zum Seitenbeginn

 

Archiv mit früheren Terminen

 

 Foto: Mädchen aus Matema mit dem Namen „Happyness“; Foto: D. Birmann 1999

 

Zurück zum Seitenbeginn

  

© Dieter Birmann

 

Kontakt

 Dr. Dieter Birmann, München-Lochhausen Tel. 089 / 864 1289, email an: dieter.birmann(at)web.de

 

 Zurück zum Seitenbeginn